INTERNATIONAL KYOSHO MASTERS 2014



International Kyosho Mini-Z Masters 2014

Bericht von Kyosho:

Am Morgen des 07. Februar war es endlich soweit. Die Türen des Catz Sports Mini Z Racing Centers wurden endlich geöffnet!

Die einmalige Location, welche nur etwa 20 Autominuten vor den Toren Hamburgs liegt, bietet einen Veranstaltungsort, der jedes Mini Z Herz höher schlagen lässt.

Im Rahmen der Catz Sports Arena wurde vor 4 Jahren ein Mini Z Kompetenzzentrum geschaffen, welches einen idealen Rahmen für das diesjährige Mini Z Masters bot.

So freute sich das gesamte Orga-Team, dass man Piloten aus insgesamt 6 Nationen in Stapelfeld begrüßen konnte.

Und ganz besonders stolz war man auf die Tatsache, dass der legendäre Mini Z Designer Hiroyoshi Ishikawa sowie der Kyosho Global Marketing Manager Takayuki Yajima den weiten Weg in die hohen Norden Deutschlands auf sich genommen haben und als Piloten wie auch Repräsentant für die Marke Kyosho an diesem Event teilgenommen haben.

Vielmehr noch! Ishikawa-san, wie er von allen Teilnehmern genannt wurde, feierte seinen 40ten Geburtstag in der Arena und das gesamte Teilnehmerfeld sang ihm ein Geburtstagsständchen. Das Team von Kyosho Deutschland hatte weiterhin eine leckere Geburtstagstorte kreiert, welche dann feierlich durch den Mini Z Guru angeschnitten und unter den Teilnehmern verteilt wurde.

Der Freitag war ein entspannter Trainingstag, an dem man das neue Layout, welches von Michael Gätcke und seinem Team speziell für diesen Event geschaffen wurde, auch ausgiebig testen konnte.

Und davon machten alle Teilnehmer reichlich Gebrauch und so wurde bis in den späten Abend hinein trainiert.

Sogar Kyosho Tourenwagen Star Christoffer Krapp ließ es sich nicht nehmen und kam auf einen Kurzbesuch in die Catz Racing World.

Und auch er musste feststellen, dass Mini Z Racing süchtig macht!

Am Samstag standen nach der feierlichen Eröffnung, zu der jeder Teilnehmer eine limitiertes Kyosho Mini Z Setup-Board bekam, die Vorläufe auf dem Programm.

Hier wurde bereits deutlich, welches Engagement die Piloten an den Tag legten, ging es doch um den Titel der besten Mini Z Piloten Europas.

Besonders auffallend war die Vielzahl der unterschiedlichen Karosserien. Besonders Ishikawa-san zeigte sich erstaunt, ob der Vielfalt der Varianten in Europa.

Aber das blieb nicht der einzige Unterschied, den der geniale Konstrukteur festhalten konnte.

Permanent berichtete er via eines Livestreams den Mini Z Fans in Japan über die neuesten Trends aus Stapelfeld.

Und dazu gehörte auch, dass es direkt neben der Mini Z Arena auch eine schicke Cafeteria gibt, in der dann auch ein gemütliches Abendessen für alle Teilnehmer stattfand.

Und als Special Event hatte das Kyosho Team noch ein sogenanntes Dash4Cash Race vorbereitet.

In der Production Class traten hier die besten 12 Teilnehmer gegeneinander an. Und als besondere Überraschung wurden die Fahrzeuge in der Startaufstellung umgedreht und der technisch anspruchsvolle Kurs musste in umgekehrter Reihenfolge befahren werden. Am Ende der 5 Minuten war es dann ein gewisser Lukas Ellerbrook, der sich über einen Warengutschein im Wert von 250 Euro freuen konnte.

Pünktlich um 8 Uhr am Sonntagmorgen wurden dann zum letzten Mal auf dem Internationalen Mini Z Masters 2014 die Pforten geöffnet und es standen die Finalläufe auf dem Programm.

In den insgesamt 3 Durchgängen pro Klasse ergaben sich spannende Wettkämpfe und es wurde hart aber fair gekämpft.

Über alle Klassen hinweg gab es einen klaren Dominator, welcher auf den Namen Lukas Ellerbrook hörte!

In jeder Klasse, die er bestritt, holte er sich die Goldmedaille! Und das in wirklich überzeugender Manier!

Auch Ishikawa-san zollte der großartigen Leistung des jungen Norddeutschen Respekt!

Nach einer kurzweiligen Siegerehrung mit hübschen Kyosho Trophy Girls und einer Sachpreisverlosung ging das Kyosho International Mini Z Masters dann am späten Nachmittag auch zu Ende.

Es bleibt festzuhalten, dass wirklich alle Teilnehmer großen Spaß an dieser Veranstaltung hatten und die großartige Atmosphäre in der Mini Z Racing World zum Gelingen dieses Events mit beigetragen hat.

Unser besonderer Dank gebührt Alexander Zink, dem Initiator dieser wunderschönen Anlage. Natürlich gilt unser Respekt auch Michael Gätcke, der sich seit Jahren um alle Belange in Sachen Mini Z bei Catz Sports kümmert und auch beim Masters als Zeitnehmer und Rennleiter immer alles im Griff hatte.

Wir freuen uns schon jetzt auf viele weitere Veranstaltungen in Stapelfeld.

 

Ergebnislisten: Hier klicken

Video - Competition Class A-Finale: Hier klicken

Zur Foto-Galerie: Hier klicken